Berufsausbildung kooperativ Reha / BaE koop Reha

Inhalte

Wir sind ein Team aus Ausbildern mit rehaspezifischen Zusatzqualifikationen für die verschiedenen Berufe aus Handwerk und Dienstleistung, Stützlehrern, Sozialpädagogen und Psychologen.

Wir bieten eine duale Ausbildung mit Berufsschule und Kooperationsbetrieb für die aktuellen Berufe Verkäufer und Fachkraft für Metalltechnik, sozialpädagogische Angebote zur Unterstützung der jeweiligen persönlichen Lebenssituation und zur Förderung der Integration sowie Stütz- und Förderunterricht zum Ausgleich der Nachteile.

Projektzeitraum

01.09.2015 bis 31.08.2019

Ziele
  • Integration in den Kooperationsbetrieb zu jedem beliebigen Zeitpunkt der Ausbildung oder als dauerhafte Integration in den ersten Arbeitsmarkt nach erfolgreicher Abschlussprüfung
  • erfolgreicher Abschluss der Berufsausbildung
  • anwendungsbereite Fertigkeiten und Kenntnisse im jeweiligen Beruf
  • Fähigkeit zur Partizipation am beruflichen und gesellschaftlichen Leben erwerben
Zielgruppe
  • Teilnehmer mit Vermittlungshemmnissen (Schulabschluss, soziales Umfeld) und Benachteiligungen (Lern-, psychische, körperliche und Sinnesbehinderungen)
  • Maßnahme der Bundesagentur für Arbeit/Abteilung Rehabilitation
  • Teilnehmer mit Reha-Status werden zugewiesen
Leistungen
  • kooperierende, für den Teilnehmer passgenaue Betriebe mit Betreuung durch das Ausbildungsteam
  • individuelles Coaching
  • berufsrelevanter Stütz- und Förderunterricht

sozialpädagogische Unterstützung:

  • Entwicklungsübergänge begleiten
  • Hilfe bei Identitätsfindung
  • Netzwerkarbeit (Drogen, Schulden, psychische Erkrankungen)
  • Hilfen zur Alltagsbewältigung
  • Bewerbungstraining
  • Hilfe bei der Arbeitsplatzsuche

Anwendung des Nachteilausgleiches:

  • Maßnahmen zur Individualisierung des Unterrichts wie zum Beispiel Zeitzuschläge bei schriftlichen Prüfungen
  • Bereitstellung spezieller Hilfsmittel
  • individuelle Anpassung der Lern- und Arbeitsbedingungen
  • interdisziplinare Zusammenarbeit mit Therapeuten, Logopäden und dem Integrationsdienst

Ansprechpartnerin für das Angebot

Annett Münch

fon: 03733 4269991
fax: 03733 4269879
bae.annaberg@cjd-sachsen.de

Zuordnung des Angebotes zur internen Struktur des CJD Sachsen

Das Projekt wird gefördert durch: