Persönliches Budget nach §17 SGB IX

Adresse

CJD Sachsen
Ausbildungsstätte Rittergut Neundorf
Rittergutsweg 3
09488 Thermalbad Wiesenbad OT Neundorf

Inhalte

Der Bereich der Beruflichen Bildung am Standort Annaberg konnte sich in den vergangenen Jahren kontinuierlich durch zahlreiche Projekte und Maßnahmen im regionalen Raum etablieren. Bedürfnisorientiert und im Sinne inklusiver Arbeit sind Menschen verschiedener Lebensphasen an unseren Lehrstandorten in den Werkstätten tätig.

Im Persönlichen Budget werden den Teilnehmenden aufgrund individueller Einschränkungen keine „Naturalien“ zur Verfügung gestellt, sondern es wird ihnen ein Geldbetrag ausgezahlt, mit dem er seinen Teilhabebedarf decken kann. Die/der Teilnehmende kann dadurch selbst bestimmen, bei wem und zu welchen Bedingungen sie/er die Hilfe, die sie/er in ihrer/seiner beruflichen Erstausbildung benötigt, einkauft. Anschließend wird ein Vertrag mit dem jeweiligen Leistungserbringer geschlossen, sodass das „klassische Dreiecksverhältnis“, welches die Sachleistung prägt, durch das Persönliche Budget aufgelöst wird. §33 SGB IX (Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben) wird aktuell im Auftrag der Agentur für Arbeit des Erzgebirgskreises in den dreijährigen Berufsausbildungen

  • Bau- und Metallmaler,
  • Fachpraktiker für Holzverarbeitung durchgeführt.

Es handelt sich um duale Ausbildungsberufe in der Industrie und im Handwerk, bestehend aus Ausbildungsinhalten in Berufsschule und Ausbildungsbetrieb, die in der gültigen Ausbildungsverordnung und im –rahmenplan festgeschrieben sind.

Ziel der Berufsausbildung ist die Eingliederung in eine ungeförderte Ausbildung beziehungsweise nach Abschluss der Ausbildung die Teilhabe am Arbeitsleben. Die Ausbildung wird durch betriebliche Praktika, Förder- und Stützunterricht, Sozialpädagogische Begleitung sowie Hilfen bei der Arbeitsplatzsuche nach Ausbildungsende ergänzt und schließt mit einer Abschlussprüfung vor der zuständigen Kammer ab.

Projektzeitraum

Die Projektlaufzeit richtet sich nach der Dauer der Berufsausbildung. In der Regel sind dies laut Berufsausbildungsvertrag drei Jahre. Eine Verlängerung kann im Einzelfall mit der zuständigen Kammer vereinbart werden.

Ziele

Im §33 SGB IX formuliert sich die möglichst dauerhafte Teilhabe am Arbeitsleben durch das Erbringen erforderlicher Leistungen, um die Erwerbsfähigkeit zu erhalten, zu verbessern, herzustellen oder wiederherzustellen. In der dualen Berufsausbildung erhält der/die Budget-Teilnehmer|in einen auf seine/ihre individuellen Bedürfnisse und Einschränkungen angepassten, qualifizierten Berufsabschluss. Ziel ist es auch, eine selbständige Lebensführung zu erlangen und den Lebensalltag eigenständig zu strukturieren und zu bewältigen.

Zielgruppe

Grundsätzlich können alle Menschen mit einer körperlichen, geistigen oder psychischen Behinderung ein Persönliches Budget beantragen. Die Antragstellung kann unabhängig vom Alter und der Wohnsituation des beeinträchtigten Menschen sowie unabhängig vom Schweregrad seiner Behinderung erfolgen.

Leistungen

Nach dem Bedarfsfeststellungsverfahren wird durch eine mit dem Kostenträger und dem/der Budgetnehmer/in abgestimmte Zielvereinbarung das Angebot zur Teilhabe am Arbeitsleben definiert.  

Zusätzlich zu der nach aktuell gültigen Ausbildungsrahmenplan gestalteten und durchgeführten Berufsausbildung im jeweiligen Handwerk (Holz-, Farbberreich etc.), gehören hierzu auch ein persönlich mit dem/der Budget-Teilnehmer/in abgestimmter Stütz- und Förderplan, die sozialpädagogische Begleitung im ausbildungs- und lebenspraktischen Bereich sowie Hilfestellungen bei der Beantragung von Berufsausbildungsbeihilfen und Fördermöglichkeiten. In der Ausrichtung der individuellen Förder- und Leistungsziele zählen auch die Begleitung und Unterstützung bei Behördengängen zu den Schwerpunkten.

Partner
  • Regionale Wirtschaftsunternehmen zur Durchführung berufspraktischer Erprobungen (Praktika)
  • Agentur für Arbeit Erzgebirgskreis
  • Jobcenter Erzgebirgskreis
  • Jugendamt
  • Krankenkassen
  • Handwerkskammer Chemnitz
  • Industrie- und Handelskammer
  • Berufsschulen im Erzgebirgskreis sowie in Chemnitz

Ansprechpartnerin für das Angebot

Sylvia Einenkel

fon: 03733 5969768
fax: 03733 6737233
rittergut.paedagogen@cjd-sachsen.de

Zuordnung des Angebotes zur internen Struktur des CJD Sachsen

Das Projekt wird gefördert durch: