Maßnahme zur individuellen betrieblichen Qualifizierung im Rahmen Unterstützter Beschäftigung in der Region Mittelsachsen

Adressen

CJD Sachsen - Mehrgenerationenhaus „Buntes Haus“
Tschaikowskistr. 57a
09599 Freiberg

CJD Sachsen - Familientreff Mittweida
Pfarrberg 1
09648 Mittweida

Inhalte

Unsere Qualifizierungstrainer sind im gesamten Maßnahmezeitraum als kompetenter Ansprechpartner für Sie da:

  • erfassen Ihre Fähigkeiten und ermitteln mit Ihnen Ihren individuellen Unterstützungsbedarf,
  • suchen gemeinsam mit Ihnen nach einem für Sie geeigneten betrieblichen Erprobungs-/Qualifizierungsplatz in einem Unternehmen der Region,
  • begleiten und unterstützen Sie bei ihrer Erprobung, Qualifizierung und Stabilisierung im Betrieb,
  • vermitteln Ihnen berufsübergreifende Kenntnisse und berufsbezogenes Theoriewissen und
  • festigen Ihre beruflichen und sozialen Kompetenzen sowie Ihre Belastungsfähigkeit,
  • bieten Ihnen Unterstützungsmöglichkeiten bei Alltagsthemen und lebenspraktischen Problemen, die sich eventuell während der Zeit ergeben,
  • arbeiten eng mit den Betrieben zusammen und sind Ansprechpartner für Ihren Paten im Unternehmen,
  • koordinieren und begleiten den Ablauf Ihrer individuellen betrieblichen Qualifizierung.  


Chancen für Menschen mit Behinderung:
Unser Ziel ist es, gemeinsam mit Ihnen durch die Individuelle betriebliche Qualifizierung unter besonderer Berücksichtigung Ihrer Fähigkeiten, Fertigkeiten und Wünsche für Sie ein behindertengerechtes, sozialversicherungspflichtiges Beschäftigungsverhältnis zu begründen. Sie können jederzeit nach Absprache mit Ihrer zuständigen Beratungsfachkraft der Agentur für Arbeit in die individuelle betriebliche Qualifizierung einsteigen. Entsprechend Ihren persönlichen Voraussetzungen werden Sie in der individuellen betrieblichen Qualifizierung bis zu 24 Monaten gefördert.

Chancen für Ihr Unternehmen
Ihr Unternehmen ist offen für die Qualifizierung und Beschäftigung behinderter Menschen. Nutzen Sie das Förderinstrument der individuellen betrieblichen Qualifizierung im Rahmen der Unterstützten Beschäftigung. Sie verfolgt das Ziel, dass Menschen mit Behinderung nach erfolgreicher betrieblicher Qualifizierung ihre Kompetenzen als Beschäftigte Ihres Unternehmens einsetzen. Sie beinhaltet ein betriebliches Training direkt am Arbeitsplatz in Ihrem Unternehmen mit Unterstützung durch einen Qualifizierungstrainer. Die Maßnahme ist für Ihr Unternehmen kostenlos und kann bis zu zwei Jahren durchgeführt werden.

Motto: „Erst platzieren, dann qualifizieren!“:                                                                               Die Teilnehmer erhalten ergänzend zum Training am Arbeitsplatz regelmäßig berufs- und arbeitsplatzübergreifende Wissensvermittlung sowie Kompetenztraining durch uns. Sie haben die Möglichkeit, Ihre Fachkräfte von einfachen Tätigkeiten und Assistenzaufgaben zu entlasten und können dadurch frei gewordene Ressourcen wirtschaftlich einsetzen. Nutzen Sie die Chance, zuverlässiges und hoch motiviertes Personal langfristig an Ihr Unternehmen zu binden. Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erhalten professionelle Unterstützung bei der Zusammenarbeit mit Menschen mit Behinderung. Geben Sie Menschen mit Behinderung eine Chance!

Projektzeitraum

2013 bis 2018

Die individuelle betriebliche Qualifizierung (UB) dauert bis zu 24 Monate. Sie kann in Einzelfällen um maximal 12 Monate verlängert werden. Der Teilnehmer erhält Leistungen zum Lebensunterhalt und Kosten für die Qualifizierung durch die Agentur für Arbeit.

Gesetzliche Grundlagen (§§)

Maßnahme zur individuellen betrieblichen Qualifizierung im Rahmen Unterstützter Beschäftigung (UB) nach § 38a SGB IX in der Region Mittelsachsen

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag: 08:00 bis 16:00 Uhr und nach Vereinbarung

Ziele

Unterstützte Beschäftigung ist eine neue Alternative zur beruflichen Eingliederung von Menschen mit Behinderung, welche nach erfolgreicher betrieblicher Qualifizierung ihre Kompetenzen als Beschäftigte in Unternehmen einsetzen.  

Ziel ist es, durch die individuelle betriebliche Qualifizierung unter besonderer Berücksichtigung der vorhandenen Fähigkeiten, Fertigkeiten und Wünsche ein behindertengerechtes, sozialversicherungspflichtiges Beschäftigungsverhältnis zu begründen.

Zielgruppe

Jugendliche und Erwachsene, die aufgrund einer Behinderung besondere Unterstützung zur Eingliederung in das Berufsleben benötigen und zum Zeitpunkt der Teilnahme an Unterstützter Beschäftigung keine Aus- und Weiterbildung absolvieren können.

Leistungen
  • Kompetenzfeststellungsverfahren
  • Kompetenztraining
  • Betriebliche Praktika
  • Betriebliches Training direkt am Arbeitsplatz durch geschulte Trainer
  • Berufs- und arbeitsplatzübergreifende Wissensvermittlung
Partner

ASG-Anerkannte Schulgesellschaft Sachsen mbH/Niederlassung Südsachsen
Soziales Förderwerk e. V.

Ansprechpartnerin für das Angebot am Standort Freiberg

Grit Heinrich
Qualifizierungstrainerin, staatl. anerkannte Heilpädagogin  

fon: 03731 6927827
fax: 03731 201369
Mobil: 0152 57279154
grit.heinrich@cjd-sachsen.de

Ansprechpartner für das Angebot am Standort Mittweida

André Thibaut
Qualifizierungstrainer, Ausbilder/Meister, Rehabilitationspädagogische Zusatzausbildung  

fon: 03727 9819178
fax: 03727 9819180
andre.thibaut@cjd-sachsen.de

Zuordnung des Angebotes zur internen Struktur des CJD Sachsen

Das Projekt wird gefördert durch: