Das CJD - Die Chancengeber CJD Sachsen

CJD Ökohaus Markkleeberg offiziell eröffnet

10.09.2020 CJD Markkleeberg « zur Übersicht

Am 9. September weihten Oberbürgermeister Karsten Schütze, Stadträte*innen sowie Vertreter*innen des Vereins Pro Agra-Park, von Schulen und Institutionen wie der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald gemeinsam mit Mitarbeitenden des CJD Sachsen das Ökohaus Markkleeberg ein.

Karsten Schütze bekräftigte in seiner Rede die Entscheidung der Stadt für das CJD als neuen Träger des Ökohauses. Im Januar hatte sich das CJD mit dem besten Konzept zur Gestaltung der Arbeit des Ökohauses unter mehreren Bewerbern durchgesetzt. Aufgrund der Pandemie fand die offizielle Eröffnung erst jetzt und in einem kleineren Rahmen statt.

„Natur erleben, verstehen, schützen“ – so möchten Sebastian Steiner und Martin Kerski jungen Menschen und Familien, u. a. in offenen Naturforschertreffs, im großen Naturerlebnisgarten, mit speziellen Ferienprogrammen und Projekttagen, ein geschärftes Bewusstsein für den natürlichen Lebensraum vermitteln. Dabei sollen Kinder und Jugendliche ihre sozialen Kompetenzen sowie verantwortungsvolles Handeln stärken und ihre Fähigkeiten in Naturwissenschaft, Kunst und Umwelt weiter entwickeln. Unterstützt werden sie zunächst vom CJD-Jugend-Ökohaus in Dresden, das über seit über 30 Jahren Kinder und Jugendliche für Natur, Pflanzen und Tiere begeistert. Mit im Markkleeberger Team sind außerdem Bianka Röhler und Lotte Stiebling, die beide ihr freiwilliges ökologisches Jahr im CJD Ökohaus Markkleeberg machen.

Das Ökohaus wurde mit einheimischen Holz, Stroh und Lehm 2008 und 2009 als Strohballenhaus mit einem Gründach errichtet. Es befindet sich im 50 Hektar großen Agra-Park, der ursprünglich 1890 angelegt wurde und heute ein Denkmal der Gartenkunst ist. Einige Teile des Parks sind als Landschaftsschutzgebiet „Leipziger Auwald“ sowie Europäisches Vogelschutzgebiet geschützt.