Das CJD - Die Chancengeber CJD Sachsen

Fasching in der Arche Noah – Willkommen im Märchenwald

02.03.2015 CJD Sachsen « zur Übersicht

Auf den Dienstag, 17.02.2015 haben die Kinder der Arche Noah lange gewartet. Schon seit einigen Wochen wurde fleißig gemalt, gebastelt und überlegt was alles zu einem gelungenen Faschingsfest gehört: und es hat sich gelohnt! Dieses Jahr stand das Fest unter dem Thema "Märchen". So haben die Kinder schon im Vorfeld viele Märchen gelesen und nachgespielt, Märchendekoration gebastelt, Bäume für einen Märchenwald gemalt und vieles mehr. An dem Tag tummelten sich dann im Märchenwald gar viele Märchengestalten: Man konnte Könige, Prinzen und Ritter treffen, sich von Feen verzaubern lassen und versuchen den Wolf von der Großmutter und dem Rotkäppchen fernzuhalten. Aber auch Piraten, Löwen und sogar ein Til Eulenspiegel haben sich unter die Märchenfiguren gemischt.

Schon um halb 8 am Morgen war viel los in der Arche Noah: die Kindergartenkinder haben den Raum geschmückt und das gesunde Frühstück selbst zubereitet. Aufgeregt und fröhlich haben sie Brote geschmiert, Gemüse und Obst geschnitten und Quark und Rührei zubereitet. Nachdem alle gestärkt waren ging es dann los mit der "Modenshow". Jeder durfte vor die Gruppe treten und erklären was für ein Kostüm er trägt und was seine Figur ausmacht. Da gab es viel zu bewundern! Anschließend wurden Spiele wie Topfschlagen, "mein rechter rechter Platz ist leer" usw. gespielt.

Auch ein Blick in die Krippengruppe zeigte sofort, dass ein besonderer Tag ist: sofort wollten auch die Kleinsten erzählen wer sie heute sind und alle haben gestaunt über die schönen Verkleidungen. Nach einer ausgefüllten Zeit im Turnraum mit Bewegung und vielen lustigen Tänzen und Spielen war für die Krippenkinder erstmal Zeit zur Entspannung zu kommen und gemütlich leckeres Obst, Gemüse und Salzstangen zu essen.

Anschließend sind alle Kinder der Arche Noah zum Umzug ins Gewerbegebiet gegangen und haben in der Nähe in einem Restaurant, einem Hotel und den ansässigen Firmen und Geschäften Lieder gesungen und Fingerspiele gezeigt. Mit einigen Bonbons und Gummibärchen J in den Taschen ging es wieder zurück zum Kindergarten für das gemeinsame Mittagessen. Aufgeregt und müde sind die Kinder dann nach einer "Gute-Nacht-Geschichte" ins Bett gefallen.

Insgesamt war der Faschingsdienstag ein Tag, der den Kindern sicher noch lange in guter Erinnerung bleiben wird!  

                                                                                     Frau Melzer (Manuels Mama)