Das CJD - Die Chancengeber CJD Sachsen

Freiraum für Fabrice

08.06.2020 CJD Heidenau « zur Übersicht

Bevor der Bürgergarten in Heidenau Südwest vor rund zwei Jahren seine Tore öffnete, war das Gelände eine Brache zwischen schmucken Einfamilienhäusern und gepflegten Mehrfamilienhäusern. Der zehnjährige Fabrice ist von Anfang an dabei. Mehrmals die Woche kommt der Zehnjährige in die kleine Oase, in der jedermann willkommen ist und ein Beet nach eigenen Vorstellungen gestalten kann. Fabrices Beet ist besonders schön und groß. Es gibt hier Blumen, Erdbeeren, Tomaten, Schnittlauch und ein Glas, in das sorgsam eingepflanzt ein noch kleines Pflänzchen steckt. Es soll erst groß und stark werden, bevor es in sein Beet unter freiem Himmel kommt. „Das wird eine Melone. Die verkaufe ich an Passanten und Besucher. Damit können wir Geld für einen gemeinsamen Ausflug verdienen“, plant er.

Neben ihm sind noch zwanzig weitere Mitglieder in der Gartengemeinschaft, zehn Beete werden aktiv bewirtschaftet. Außer den üblichen Gartenarbeiten werden Workshops, Vorträge und Exkursionen angeboten. Unterstützt werden die Bürgergärtner*innen von der Stadt Heidenau und direkt vor Ort von einem ausgebildeten Gärtner und einer Sozialpädagogin.

Fabrice, der in die Heidenauer Bruno-Gleißberg-Schule geht, wohnt in der Nähe und ist unheimlich fleißig beim Werkeln im Garten. Aktuell errichtet er, unterstützt vom Gärtner, einen Sandkasten für die kleinsten Besucher*innen. Fabrice wird von allen hier sehr gemocht. Neben seinem Bruder, der auch regelmäßig kommt, ist er der jüngste Teilnehmer. Manchmal kocht er für alle Tee und serviert ihn in der gemütlichen Sitzecke des Gartens. Er fühlt sich sehr wohl hier - jede Menge Platz gibt es, um eigene Ideen zu verwirklichen, mit anderen gemeinsam aktiv etwas zu gestalten und sich auszutauschen – nicht nur übers Gärtnern. Was ihm besonders Spaß macht? Das Einpflanzen sagt er, weil es so spannend ist zu sehen, wie es wächst und immer größer wird.