Das CJD - Die Chancengeber CJD Sachsen

Neue Räume der Flexiblen Ambulanten Hilfen und Werkstatt-Treff eröffnet

06.12.2019 CJD Sachsen « zur Übersicht

Am 3. Dezember wurden in Freiberg die neuen Räume, des vor Ort seit vielen Jahren tätigen Teams der Flexiblen Ambulanten Hilfen, in der Berthelsdorfer Straße feierlich eröffnet. Die Hilfen für Jugendliche, die Selbsthilfewerkstatt für die Reparaturen an Fahrrädern und Möbeln, ein Schulungsraum und Büros sind nun unter einem Dach und an zentraler Stelle in der Freiberger Bahnhofsvorstadt beherbergt.

Die Städtische Wohnungsgesellschaft Freiberg (SWG) baute ein ehemaliges Lokal mit Fördermitteln aus dem Bundesprogramm „Land- (auf)Schwung" um. Im Werkstatt-Treff sollen all jene unterstützt werden, die im Bereich der Fahrradwerkstatt oder der Holzverarbeitung werkeln möchten. Darüber hinaus soll der Treff für die Anwohner ein Ort der Begegnung und Nachbarschaftshilfe ein. Gerd Novak, Daniel Göpfert und André Kluge sind seit vielen Jahren in diesen Bereichen ehrenamtlich tätig. Ab Januar kann man mit ihrer Hilfe immer montags, von 15.30 bis 18:00 Uhr, gemeinsam reparieren.

Die CJD-Mitarbeitenden Heiko Arnold, Kerstin Braun und Bernhard Wolf bieten mit den Flexiblen Ambulanten Hilfen unter anderem Soziales Training, Anti-Gewalt-Kurse und Gesprächsangebote für Jugendliche in schwierigen Lebenssituationen an. In den Werkstätten können die Jugendlichen gemeinnützig arbeiten. „Wir freuen uns, dass wir mit dem Umbau dieses Objekts einen neuen Treffpunkt für die stadtraumbezogene Sozialarbeit des CJD in Freiberg geschaffen haben.“, so SWG-Vorstand Tom-Hendrik Runge.