Das CJD - Die Chancengeber CJD Sachsen

Wohngruppe "Das Dach"

Adresse

CJD Jugendwohngruppe
Pechhüttenstrasse 10
01809 Heidenau

Inhalte

Die Wohngruppe „Das Dach“ bietet 10 jungen Menschen, die aus unterschiedlichsten Gründen nicht mehr bei ihren Eltern wohnen können, während ihrer Bildungsmaßnahme eine ganzjährige Wohnmöglichkeit mit sozialpädagogischer Begleitung.

Im Wohnbereich können Bewohner mit Betreuungsbedarf die ganze Woche über sozialpädagogisch betreut wohnen. Die Unterbringung erfolgt in zweckmäßig möblierten Einzel- und Doppelzimmern mit Miniküche/ Bad/ WC und TV- Anschluss. Waschmaschine und Trockner sind zur gemeinsamen Nutzung vorhanden. Kleine Haushaltsgeräte, wie z.B. Kaffeemaschine, Wasserkocher, Staubsauger sowie eigene Möbel können nach Absprache mitgebracht werden. Die Verpflegung erfolgt in Eigenverantwortung. Hierzu erhalten die Bewohner wöchentlich einen Satz Verpflegungsgeld.

Freizeitaktivitäten können entsprechend den persönlichen Neigungen und Interessen der Bewohner organisiert werden. Die jungen Menschen sollten dabei gruppenfähig sein und aktiv mitwirken. Es gibt regelmäßige Gruppenabende zur Besprechung von Problemen und zur Organisation der Freizeit. Einmal monatlich findet eine gemeinsame Beratung zwischen Bewohnern, Mitarbeitern und dem Jugendamt zum Stand der Bewohner statt. Hieran können auch Sorgeberechtigte oder Mitarbeiter der Bildungsmaßnahme teilnehmen.

Die Hausordnung regelt für alle Bewohner das gemeinsame Leben. Der Platz in der Wohngruppe muss bei der Abteilung Kinder, Jugend- und Familienhilfe des Landratsamtes Sächsische Schweiz - Osterzgebirge beantragt werden und wird über BAB und BaFöG gefördert. Die Bewohner und Bewohnerinnen werden zur Beteiligung an den Kosten herangezogen.

Grundlagen (§§)

§ 13 Abs. 3 SGB VIII

Zielgruppen

Das Angebot der Wohngruppe richtet sich an junge Menschen ab 16 Jahren, die an Bildungsmaßnahmen teilnehmen und aus unterschiedlichsten Gründen nicht mehr bei ihren Eltern wohnen können. Dabei können Entfernung zum Ausbildungs- oder Schulort sowie familiäre Probleme eine Rolle spielen.

Voraussetzung für die Aufnahme im Angebot ist der Besuch einer beruflichen oder schulischen Ausbildung oder von berufsvorbereitenden und berufsbildenden Maßnahmen im CJD oder bei anderen Bildungsträgern der Region.

Ausschlusskriterien sind: Suchterkrankungen, psychische oder seelische Behinderung, mangelnde Mitwirkung an Gruppenprozessen und der Gestaltung des gemeinsamen Lebensumfeldes.

Zielsetzungen

Beratung, Begleitung und Befähigung bei individuellen Problemlagen und bei der Entwicklung und Realisierung von Zukunftsperspektiven

Leistungen
  • Unterkuft während der (schulischen) Ausbildung mit sozialpädagogischer Betreuung und Begleitung
  • Die Betreuung und Begleitung erfolgen nach einem Stufenmodell mit unterschiedlicher Intensität zur Alltagsstrukturierung und Lösung von Lebensproblemen (diese orientiert sich an den Bedürfnissen und Fähigkeiten der jungen Menschen)
  • Freizeitpädagogische Angebote

Ansprechpartner für das Angebot

Jörg Dierchen

fon: 03529 / 5268667
mobil: 0151 / 40638240
wohnen@cjd-sachsen.de