Das CJD - Die Chancengeber CJD Sachsen

Weiterbildung im CJD Sachsen: Fachlicher Austausch und ein gemeinsames Miteinander auf dem Pädagogischer Tag im Rittergut Neundorf

10.09.2018 CJD Sachsen « zur Übersicht

Zum dritten Mal machten sich Mitarbeitende des CJD Sachsen am 29. August auf zum gemeinsamen „Pädagogischen Tag“, der dieses Jahr wie schon im Vorjahr in der Bildungsstätte „Rittergut Neundorf“ des CJD Sachsen, Standort Annaberg stattfand.

Neben dem fachlichen Austausch spielte an diesem Tag das gemeinsame Miteinander der Mitarbeitenden aus den verschiedenen Teilen Sachsens die zentrale Rolle. Bei strahlend schönem Sonnenschein, idyllisch zwischen Apfelbäumen und grünen Wiesen war zwischen den einzelnen inhaltlichen Programmpunkten, Zeit zum Entspannen und Kraft tanken.

Martin Nieher, Fachbereichsleiter Berufliche Bildung und Mirko Punken-Meichsner, Fachbereichsleiter Kinder-, Jugend- und Familienhilfen, eröffneten den Tag mit auflockernden pädagogischen Leitgedanken und zukünftigen Zielen des CJD Sachsens. Im Anschluss wählten die Mitarbeitenden aus dem vielfältigen Programm einzelne Veranstaltungen.

Beim Einrichtungs- und Methodenbasar präsentierten sich dieses Jahr das Jugend-Öko-Haus aus Dresden mit „Spinnentieren“, die Produktionsschule ERZ mit ihren Produkten, die Hochschulkooperationsmaßnahme EBBA und die Pädagogen der Schuljugendarbeit mit ihren Angeboten. Mitarbeitende konnten sich an einem Melksimulator erproben und im „Hofladen“ selbstgemachte Marmeladen und frischem Apfelsaft probieren. Im kommenden Jahr soll der „Hofladen“ als maßnahmenübergreifendes Projekt im Rittergut Neundorf realisiert werden. Angeboten werden dann regionale Produkte und restaurierte Dekorationsartikel, die in sozialen Projekten hergestellt wurden.

Neben dem fachlichen Austausch wählten die Mitarbeitenden aus verschiedenen zusätzlichen Angeboten wie zum Beispiel dem Lachyoga, geleitet von der Stress- und Burnout-Beraterin Ariane Lenk sowie einem Impulsreferat durch Peter Bienwald (Landesfachstelle Jugenarbeit Sachsen) zum Thema „Digitale Medien in der Jugendhilfe“. Das Referat leitete einen der Workshops ein, die am Nachmittag stattfanden. Im Sinne von „Unsere Pädagogik ist…“, spannten alle Workshop-Themen den Bogen von „verspielt“ über „kreativ“, „hilfreich“ und „medial“ bis zur Reflexion über „christ_(l)_ich“e  Werte.

Stets Kaffee gefüllte Thermokannen und kulinarisch bunte Leckerbissen vom fleißigen Hauswirtschaftsteam der Produktionsschule ERZ und der Cafeteria Zwickau umrahmten den Tag für alle Teilnehmenden besonders angenehm. Vielen Dank für die Vielfalt und Qualität der „Häppchen und Süppchen“, die allen sichtlich geschmeckt haben. Durch die gemeinsamen Erlebnisse, die unterschiedlichsten Angebote und den fachlichen Austausch bereichert, freuten sich die Teilnehmenden bereits auf den nächsten Pädagogischen Tag im kommenden Jahr.

Vielen Dank an alle Mitwirkenden, Gestalter und tatkräftige Helfende, die diesen Tag zu einem erfolgreichen Weiterbildungstag im CJD Sachsen gemacht haben.