Individuelle betriebliche Qualifizierung (InbeQ) im Rahmen Unterstützter Beschäftigung

Adresse

Das Angebot befindet sich an den Standorten Heidenau und Freital derzeit im Aufbau . Die Adressen werden vor Projektstart (01.08.2021) veröffentlicht.

postalische Adresse:
CJD Heidenau
Rudolf-Breitscheid-Straße 29/31
01809 Heidenau

Inhalte

Menschen mit Behinderungserfahrungen haben ein Recht auf die Teilhabe am Arbeitsleben in Betrieben des allgemeinen Arbeitsmarktes und auf ein selbstbestimmtes Leben inmitten der Gesellschaft.

Mit Hilfe der individuellen betrieblichen Qualifizierung sollen sie in einem versicherungspflichtigen Beschäftigungsverhältnis arbeiten, das ihre Fähigkeiten, Interessen und Vorstellungen besonders berücksichtigt.

Je nach Bedarf ist auch nach der Aufnahme einer Beschäftigung eine weiterführende Unterstützung im Rahmen der „Berufsbegleitung“ nach § 55 Abs. 3 SGB IX möglich.

Unsere Qualifizierungstrainer sind im gesamten Projektzeitraum als kompetenter Ansprechpartner für Sie da.

Aufgaben der Qualifizierungstrainer:

  • erfassen mit Ihnen gemeinsam Ihre Fähigkeiten, Stärken, Interessen, Ressourcen und ermitteln mit Ihnen Ihren individuellen Unterstützungsbedarf,
  • suchen gemeinsam mit Ihnen nach einem für Sie geeigneten betrieblichen Erprobungs-/Qualifizierungsplatz in einem Unternehmen der Region,
  • begleiten und unterstützen Sie bei ihrer Erprobung, Qualifizierung und Stabilisierung im Betrieb,
  • vermitteln Ihnen berufsübergreifende und berufsbezogene theoretische Kenntnisse,
  • festigen Ihre beruflichen und sozialen Kompetenzen sowie Ihre Belastungsfähigkeit,
  • bieten Ihnen Unterstützungsmöglichkeiten bei Alltagsthemen und lebenspraktischen Problemen, die sich eventuell während der Zeit ergeben,
  • arbeiten eng mit den Betrieben zusammen und sind sein Ansprechpartner,
  • koordinieren und begleiten den Ablauf Ihrer individuellen betrieblichen Qualifizierung und den Übergang in ein sozialversicherungspflichtiges Beschäftigungsverhältnis.
Projektzeitraum

01.08.2021 – 31.07.2024

Ziele

Chancen für Menschen mit Behinderungserfahrungen
Mit Ihnen gemeinsam gestalten wir eine individuelle betriebliche Qualifizierung unter besonderer Berücksichtigung Ihrer Fähigkeiten, Fertigkeiten und Wünsche und schaffen ein Ihren Ansprüchen angepasstes, sozialversicherungspflichtiges Beschäftigungsverhältnis.

Sie können jederzeit nach Absprache mit Ihrer zuständigen Beratungsfachkraft der Agentur für Arbeit in die individuelle betriebliche Qualifizierung einsteigen. Entsprechend Ihren persönlichen Voraussetzungen werden Sie in der individuellen betrieblichen Qualifizierung bis zu 24 Monate gefördert.

Chancen für Ihr Unternehmen
Ihr Unternehmen ist offen für die Qualifizierung und Beschäftigung behinderter Menschen? Nutzen Sie das Förderinstrument der „individuellen betrieblichen Qualifizierung im Rahmen der Unterstützten Beschäftigung“:

  • Menschen mit Behinderungserfahrungen setzen nach erfolgreicher betrieblicher Qualifizierung ihre Kompetenzen als Beschäftigte Ihres Unternehmens ein,
  • betriebliches Training direkt am Arbeitsplatz, unterstützt durch einen Qualifizierungstrainer,
  • kostenlose Maßnahme, die bis zu zwei Jahren durchgeführt werden kann.

Motto: "Erst platzieren, dann qualifizieren!"
Die Teilnehmer*innen erhalten ergänzend zum Training am Arbeitsplatz regelmäßig berufs- und arbeitsplatzübergreifende Wissensvermittlung sowie Kompetenztrainings.

Unternehmen können Ihre Fachkräfte von einfachen Tätigkeiten und Assistenzaufgaben zu entlasten und frei gewordene Ressourcen wirtschaftlich einsetzen. Nutzen Sie die Chance, zuverlässiges und hoch motiviertes Personal langfristig an Ihr Unternehmen zu binden! Ihre Mitarbeitenden erhalten durch uns professionelle Unterstützung in der Zusammenarbeit zwischen Menschen mit und ohne Behinderungserfahrungen. 

Zielgruppe

Jugendliche und Erwachsene, die aufgrund von Behinderungserfahrungen besondere Unterstützung zur Eingliederung in das Berufsleben benötigen und zum gegenwärtigen Zeitpunkt keine Aus- bzw. Weiterbildung absolvieren können.

Leistungen
  • Kompetenzfeststellungsverfahren,
  • Kompetenztraining,
  • Betriebliche Praktika,
  • Betriebliches Training direkt am Arbeitsplatz durch geschulte Trainer*innen,
  • Berufs- und arbeitsplatzübergreifende Wissensvermittlung
Fördermittelgeber
  • Bundesagentur für Arbeit,
  • Agentur für Arbeit Pirna
Partner
  • Agentur für Arbeit Pirna,
  • Integrationsfachdienst,
  • BAG UB,
  • EUTB


Ansprechpartner für das Angebot

Claudia Kästner

fon: 0170 / 160 67 33
claudia.kaestner@cjd.de

Zuordnung des Angebotes zur internen Struktur des CJD Sachsen

Das Projekt wird gefördert durch: